Fußach, 25. Oktober 2019

Menschen bei ALPLA - Interview mit Müserref Inetas

Müserref Inetas ist ein Familienmensch – sie wünscht sich ein zuvorkommendes Miteinander und ist gerne für andere da. Deswegen schätzt sie die familiäre Unternehmenskultur bei ALPLA besonders. Innerhalb von 30 Jahren Betriebszugehörigkeit wurde ALPLA sogar zu einem Teil ihrer Familie.

Name: Müserref Inetas
Standort: Fußach (AT)
Position: Vorarbeiterin

Was bedeutet ALPLA für dich?

Als ich vor 30 Jahren bei ALPLA anfing, war ich sehr dankbar. Für eine Mutter von drei Kindern ohne Ausbildung oder Berufserfahrung ist es nicht einfach, einen Job zu finden. ALPLA ist eine gute Firma. Hier achtet man auf die Menschen und ist hilfsbereit. Wir sind wie eine große Familie.

Wie würdest du einem Kind deinen typischen Arbeitstag erklären?

Mein Team packt fertige Kunststoffverpackungen ein, damit sie zum Kunden transportiert werden können. Als Vorarbeiterin teile ich bei Schichtbeginn meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Aufgaben zu, je nach Dringlichkeit der Aufträge. Danach bereite ich die Packzettel vor, die während meiner Schicht benötigt werden, um die Produkte einem Kunden oder Auftrag zuteilen zu können. Wenn das erledigt ist, helfe ich überall, wo ich gebraucht werde. Ich löse zum Beispiel meine Kolleginnen und Kollegen ab, damit sie in die Pause gehen können.

Welchen Rat würdest du einer neuen Mitarbeiterin oder einem neuen Mitarbeiter geben?

Neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lege ich nahe, dass sie pünktlich, zuverlässig und flexibel sind. Und sie sollen die Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen, die ALPLA anbietet. Das können zum Beispiel Deutschkurse oder der Staplerschein sein. So kann man persönlich wachsen und bekommt die besten und spannendsten Aufgaben im Betrieb.

Wo ist dein Lieblingsort auf der Welt?

Als gebürtige Türkin fahre ich gerne jedes Jahr in die Türkei, um dort meinen Urlaub zu verbringen. Aber leben möchte ich hier in Vorarlberg. Hier ist meine Familie – von meinen Eltern bis zu meinen Enkelkindern.

Wenn du ein Gericht täglich für den Rest deines Lebens essen müsstest, welches würdest du wählen?

Ich hoffe, dass ich niemals vor diese Wahl gestellt werde. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich für Schnitzel mit Reis entscheiden. Das mag ich wirklich gerne.

Welche Sache brauchst du zum Leben?

Gesundheit, das ist das Wichtigste.

Worauf freust du dich?

In vier Jahren werde ich in Pension gehen. Dieser Lebensabschnitt wird sehr schön, weil ich viel Zeit für meine Familie und vor allem meine Enkelkinder haben werde. Und ich freue mich auf den nächsten Urlaub mit meiner Familie.

Gefallen Ihnen unsere Texte? Vielleicht sogar so gut, dass Sie sie in Ihren Medien auch verwenden wollen? Dann kontaktieren Sie uns bitte vorher!

press@alpla.com