26. Juni 2019

Gemeinsam für den Umweltschutz

Nachhaltigkeit und insbesondere der umweltbewusste Umgang mit Ressourcen sind Grundlagen des unternehmerischen Handelns von ALPLA, damit auch kommende Generationen in einer intakten Umwelt leben können. Unsere 20.800 Mitarbeitenden auf der ganzen Welt sehen wir als wichtige Multiplikatoren für diese Werthaltung. Denn auch mit alltäglichen Entscheidungen, wie etwa der Wahl des Transportmittels, hat das Handeln jedes Einzelnen Einfluss auf unsere Umwelt.

Weltumwelttag bei ALPLA

Mit dem Weltumwelttag, der jährlich am 5. Juni stattfindet, rücken die Vereinten Nationen den Umweltschutz ins Rampenlicht. International beteiligen sich Regierungen, Unternehmen, Organisationen und auch Privatpersonen an diesem Aktionstag. Das diesjährige Motto lautete „Beat Air Pollution“. Wie schon in den Jahren zuvor lud ALPLA CEO Günther Lehner persönlich die Verantwortlichen aller 178 ALPLA Werke dazu ein, gemeinsam mit den Mitarbeitenden ein Zeichen für den Umweltschutz in der jeweiligen Region zu setzen. An vielen Standorten fanden Flurreinigungen statt – bei hochsommerlichen Temperaturen in Dubai oder nach einem zerstörerischen Tornado im amerikanischen Dayton.

An einigen Standorten haben die ALPLA Mitarbeitenden Lösungen für lokale Probleme umgesetzt. So wurde am Strand in Guayama/Puerto Rico eine Recyclingstation installiert und in Indien wurden über 200 Bäume gepflanzt. In Duque de Caxias/Brasilien fand eine mehrtägige Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Schulen und der Regierung statt, um das Umweltbewusstsein der Menschen in der Region zu schärfen.

Dass Umweltschutz gemeinsam mehr Spaß und Sinn macht, stellten unsere Kollegen im Inhouse Werk in Port Sunlight/Großbritannien unter Beweis. Dort folgten nicht nur die ALPLA Mitarbeitenden dem Ruf unserer Geschäftsleitung, sondern auch unser Kunden – so haben schlussendlich 76 Teilnehmer den nahegelegenen Stand von Verschmutzungen befreit.

Mit diesem Bericht können wir nur einen kleinen Einblick in die mehr als neunzig Aktionen geben. Unseren herzlichen Dank wollen wir aber allen Organisatorinnen, allen Unterstützern und Teilnehmenden für ihr Engagement zum Wohle der Umwelt aussprechen.

Autorenprofil

Nicole Kocher, Sustainability Expert

Nicole ist seit kurzem Nachhaltigkeitsexpertin bei ALPLA und zeichnet für die Organisation der weltweiten Aktionen zum WED 2019 verantwortlich. Die gebürtige Amerikanerin begann ihre Karriere im technischen Bereich und wurde später, aufgrund ihrer wachsenden Sorge um die Umwelt, zur Nachhaltigkeitsexpertin. Sie leitete mehrere preisgekrönte Nachhaltigkeitsinitiativen bei der Intel Corporation und sammelte Erfahrungen in der Nachhaltigkeitsforschung an der Harvard School of Public Health sowie in der Nachhaltigkeitskommunikation beim Umweltprogramm der Vereinten Nationen.